Einer meiner Klienten war ein ehrgeiziger und zutiefst unzufriedener Golfspieler, dessen Handicap auf unerklärliche Weise stark variierte. An einem Tag spielte er überragend, beim nächsten Mal wieder peinlich schlecht. Auch intensives technisches Training hatte nichts daran geändert.

Als ich ihm während einer HSC®-Sitzung den Zugang zu seinem Unbewussten öffnete, trat etwas nahezu Groteskes zutage: Die Farbe Gelb war für den Klienten von existenzieller Bedeutung. Warmes Gelb setzte bei ihm ungeahnte innere und äußere Harmonie frei.

War er mit einem Partner in gelbem Pullover auf dem Platz oder blühten in Sichtweite Narzissen oder Sonneblumen, spielte er mit vollendetem Schwung und überdurchschnittlich gut. Gab es keine Farbe Gelb zu sehen, spielte er schlecht.

Da HSC® konsequent lösungsorientiert arbeitet, geht es dann nicht darum, die Ursache für diese so seltsame Vorliebe zu finden.

Es genügt, dass der Spieler von nun an mit gelben Bällen spielt sowie eine neue, leuchtend gelbe Golfschlägertasche mitführt und sie so stellt, dass er sie bei jedem Schlag gut sehen kann.

Er spielt seither gleichbleibend auf einem bis dahin unerreicht hohem Niveau.